Chor Portrait

Porträt

Der armenische Chor Naïri aus Bern wurde 2015 von Araxi und Talita Karnusian sowie Karineh Zangocyan ins Leben gerufen. Sie sind armenischer Herkunft – Berufsmusikerinnen und Sängerinnen – und ihre Passion war und ist es, das wunderbare armenische Liedgut zu pflegen. Naïri ist der alte Name für das Land Armenien.

Allen Sängerinnen und Sängern vom Chor Naïri liegt das Schicksal Armeniens und die vielfältigen Melodien aus dem Land am Kaukasus am Herzen. Unser vierstimmiger Chor setzt sich heute aus rund 20 Leuten zusammen; wir sind chor- und armenienbegeisterte Schweizerinnen und Schweizer und ein Drittel von uns hat armenische Wurzeln.

Naïri interpretiert diese traditionellen Lieder in armenischer Sprache. Den manchmal heiteren, manchmal traurigen Melodien liegen meist ländliche Themen wie gemeinschaftliche Feldarbeit, gelebte Traditionen, Scherz- und Hirtenlieder oder Trauergesänge und – vor allem und immer wieder – die Liebe zugrunde.